Swiss Medical Network am Digital Day 2019 in Zürich

Die Digitalisierung verändert das Gesundheitswesen rasch und führt zu weitgehenden neuen Möglichkeiten. Swiss Medical Network  in der Region Zürich mit der Privatklinik Bethanien und Lindberg, der Rosenklinik in Rapperswil sowie dem Ärztezentrum Oerlikon präsent setzt konsequent auf Digital Health. Dies sowohl in den eigenen Kliniken wie mit Beteiligungen an innovativen Firmen, die zu den eHealth-Vorreitern in der Schweiz zählen. Das zeigt die Gruppe auch am Digital Day am 3. September 2019 im Zürcher Hauptbahnhof.

Vom elektronischen Patientendossier bis zur Roboter-unterstützen Operationstechnologie eröffnet die Digitalisierung im Gesundheitswesen zahlreiche neue Möglichkeiten und Chancen. Swiss Medical Network setzt solche neuen Techniken und Vorgehensweisen in allen Bereichen ein, wo sie sinnvoll und sicher sind. Und mit massgeblichen Beteiligungen an Unternehmen wie Medgate und Fluance, die zu den wichtigen eHealth-Entwicklern in der Schweiz gehören, unterstützt der Mutterkonzern AEVIS VICTORIA auch aktiv Entwicklungen auf diesem Gebiet.

Medgate ist einer der führenden Anbieter für integrierte ambulante Gesundheitsversorgung in der Schweiz. Das Medgate Telemedicine Center, die Medgate Health Centers und das Medgate Partner Network arbeiten integrativ zusammen. Dank dieser Vernetzung von Telemedizin und Ärztezentren sowie externen Spezialisten und Grundversorgern ist eine umfassende, effiziente und qualitativ hochstehende Betreuung der Patienten garantiert. 

Das Unternehmen Fluance ist im Bereich der Medizininformatik und des eHealth-Managements tätig, entwickelt Software und andere Services im Bereich der medizinischen IT. Nach mehr als drei Jahrzehnten Digitalisierung der medizinischen Diagnostik wird nun auch der klinische Alltag digitalisiert. Möglich macht dies die rasante Entwicklung im Bereich mobiler Apps und Endgeräte. Swiss Medical Network setzt bewusst auf mobile Lösungen, um die klinischen Prozesse zu verbessern und Informationen zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zur Verfügung zu stellen. Dies soll den Patienten und den Fachpersonen eine angenehme und optimale Behandlung ermöglichen. Fluance zeigt am Stand die multiplen Einsatzgebiete digitaler Technologien im klinischen Alltag. Mit Beispielen von verschiedenen Leistungserbringern wird der Nutzen der Digitalisierung für die medizinische Versorgung und für den Komfort aller Beteiligten demonstriert.

Swiss Medical Network ist eine der beiden führenden Privatklinikgruppen der Schweiz. Mit einer ausgezeichneten medizinischen Infrastruktur bietet sie Patienten aus der Schweiz und aus dem Ausland kompetente Spitalbehandlungen in allen Fachgebieten sowie erstklassige Serviceleistungen. Mehr als 2000 Ärzte und fast 3000 Mitarbeitende sind in den derzeit 18 Privatkliniken tätig, die sich auf alle drei Hauptsprachregionen des Landes verteilen. Die Kliniken verfügen über mehr als 1100 Betten, und jährlich werden mehr als 50’000 chirurgische Eingriffe vorgenommen.

Swiss Medical Network ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der an der SIX Swiss Exchange börsenkotierten AEVIS VICTORIA SA.

Warum wir teilnehmen

Die Digitalisierung verändert das Gesundheitswesen rasch und führt zu weitgehenden neuen Möglichkeiten. Swiss Medical Network – in der Region Zürich mit der Privatklinik Bethanien und Lindberg, der Rosenklinik in Rapperswil sowie dem Ärztezentrum Oerlikon präsent – setzt konsequent auf Digital Health. Dies sowohl in den eigenen Kliniken wie mit Beteiligungen an innovativen Firmen, die zu den eHealth-Vorreitern in der Schweiz zählen. Das zeigt die Gruppe auch am Digital Day am 3. September 2019 im Zürcher Hauptbahnhof.

Zur Website