Zu Hause altern – wer wünscht sich das nicht?

Dank DomoCare® bleiben Sie mit größtmöglicher Autonomie zu Hause. Ein Alarm wird an unsere 24/7 Alarmzentrale gesendet, die im Falle eines Sturzes oder einer Krankheit informiert wird. Ein Mediziner begleitet den Senior und seine Familie täglich.

Gare CFF de Sion
08:00 - 18:00
Themenwelten: Health
Unternehmen: Canton du Valais
Add to Calendar

Beschreibung

Zu Hause altern – wer wünscht sich das nicht?

DomoSafety ist mehr als nur ein Alarmknopf.

Neben dem Kasten und dem Armband sind Anwesenheits-, Tür- und Bettsensoren zuhause installiert. Diese Sensoren sammeln über einen Zeitraum von zwei Wochen Informationen, damit das System das «übliche» Profil der Person ermitteln kann. Es erkennt Veränderungen in den Lebensgewohnheiten durch künstliche Intelligenz. Die Vorteile sind:

Wohnen zu Hause in aller Ruhe und Sicherheit, während Sie Ihre Selbstständigkeit und Freiheit bewahren

Präventivmassnahmen von Gesundheitspersonal ermöglichen es, zu agieren, bevor sich die Gesundheit verschlechtert

Auch wenn die Person den Kopf nicht drückt, zum Beispiel bei einem Sturz, werden die Rettungsdienste automatisch informiert, um zu vermeiden, dass die Person mehrere Stunden oder Tage zu spät gefunden wird.

Auf dem Stand können Sie eine Demo-Wohnung entdecken und sie via unsere Webschnittstellen die Alarme und grafische Informationen einsehen.

 

ÜBER UNS

DomoSafety S.A, ein 2012 gegründetes Schweizer Unternehmen, beschäftigt 15 Mitarbeiter und verkauft seine Produkte in der Schweiz und Europa. Zu unseren Kunden gehört das Rote Kreuz, das unsere Lösungen in mehreren Kantonen, Immobilienmakler, Alterszentren oder Krankenhäusern (CHUV oder Insel Spital Bern) vertreibt.

 

Mehrere hundert Anlagen wurden in Gesundheitsnetzen oder Dienstleistungsresidenzen installiert, und Dutzende von Institutionen (Alterszentren und Krankenhäuser) nutzen unsere Lösungen insbesondere in Frankreich, der Schweiz und England. Wir führen Neuerungen  durch die Integrationen vernetzter medizinischer Geräte ein, um den Arzt bei der Überwachung chronischer Krankheiten wie Demenz oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu unterstützen.

WO MUSS ICH HIN?

Gare CFF de Sion

Gare CFF de Sion

Mehr Veranstaltungen:

Über uns

 

ObeeOne entwickelt intelligente technologische Systeme für das vernetzte Gesundheitswesen. Wir benutzen neue Technologien wie mobile Anwendungen, sprechende Roboter, Smart Devices sowie das riesige Universum sozialer Netzwerke.

Die Abteilung eHealth der HES-SO Wallis widmet sich der Entwicklung von Informations-und Kommunikationstechnologien (IKT) im Gesundheitswesen, sowohl für Patienten und deren Familien als auch für Fachkräfte im Gesundheitsbereich. Die Abteilung umfasst viele Kompetenzen an der Schnittstelle von künstlicher Intelligenz und medizinischer Informatik.

Das Wallis hat sich sehr früh für die Digitalisierung der Gesellschaft entschieden. Es bietet günstige Rahmenbedingungen für die Forschung und die Schaffung digitaler Dienste. Es beteiligt sich aktiv am digitalen Wandel, insbesondere durch Projekte wie digitalswitzerland.

 

Seine führenden Institutionen haben das Wallis sehr früh auf die globale Digitalisierungskarte gesetzt.
Christophe Darbellay, Vorsteher des Departements für Volkswirtschaft und Bildung des Kantons Wallis

Warum wir beitreten

Anlässlich des Digital Day 2018 möchte das digitale Wallis die Vielfalt und den Reichtum seiner Projekte und seine digitalen Innovationsmöglichkeiten hervorheben.

Dass Sie sich als Besucherinnen und Besucher angesichts der unzähligen Aktivitäten jederzeit
zurechtfinden, dafür sorgt die interaktive App „Tribo“, auf der sich auch ein individuelles Tagesprogramm zusammenstellen lässt.

Hier das offizielle Digitaltag App auf Tribo herunterladen