Die digitale Niere - vom Organ zum Computermodell

Die Niere ist eines der komplexesten Organe im Körper. Das Physiologische Institut der UZH entwickelt anhand von hochauflösenden 3D-Bilddaten ein Computermodell der Niere, um Therapie-Ansätze für chronische Erkrankungen zu finden.

ETH Zürich, Rämistrasse 101, Raum D 3.2
17:00 - 18:00
Themenwelten: Health
Unternehmen: ETH Zürich
Add to Calendar

Beschreibung

Die digitale Niere - vom Organ zum Computermodell

Kurzvortrag von Willy Kuo, Physiologisches Institut, UZH

Die Nieren halten den Flüssigkeitshaushalt unseres Körpers im Gleichgewicht und scheiden Abfallstoffe aus. Wie schaffen es diese kompakten Organe, nicht nur täglich 1440 Liter Blut zu filtrieren, sondern dabei auch noch bei der Blutbildung mitzuwirken? Am Physiologischen Institut der Universität Zürich entwickelt ein fächerübergreifendes Team des NFS Kidney.CH aus Naturwissenschaftlern, Ärzten und Ingenieuren ein detailliertes Computermodell der Niere. Dieses wird als Grundlage für die Entwicklung neuer Therapien dienen, mit welchen chronische Nierenerkrankungen besser behandelt werden können. Röntgencomputertomographie an einem Elektronenbeschleuniger ermöglichte es, sämtliche Blut- und Uringefässe im gesamten dreidimensionalen Nierenvolumen einer Maus zu vermessen. Anhand dieser Daten können wir deren Flüssigkeits- und Stofftransport mittels bekannter physikalischer Gesetze am Computer simulieren und daraus ein besseres Verständnis der Funktionsweise der Niere gewinnen.

WO MUSS ICH HIN?

ETH Zürich, Rämistrasse 101, Raum D 3.2

ETH Zürich, Rämistrasse 101, Raum D 3.2

Mehr Veranstaltungen:

Über uns

Dass Sie sich als Besucherinnen und Besucher angesichts der unzähligen Aktivitäten jederzeit
zurechtfinden, dafür sorgt die interaktive App „Tribo“, auf der sich auch ein individuelles Tagesprogramm zusammenstellen lässt.

Hier das offizielle Digitaltag App auf Tribo herunterladen