Das Komitee für UNICEF Schweiz und Liechtenstein wurde im Jahr 1959 gegründet. Es vertritt die Interessen von UNICEF in der Schweiz und in Liechtenstein und ist eines der 33 nationalen Komitees für UNICEF. Ziel des Komitees ist es, Mittel für die weltweiten Programme zu beschaffen, sich für die Belange des Kindes weltweit, in der Schweiz und in Liechtenstein einzusetzen wie auch über die Arbeit von UNICEF zu informieren.

Es werden Programme in verschiedenen Ländern gefördert. Sie dienen in erster Linie dazu, neue, innovative
Massnahmen zu pilotieren und sie, basierend auf den Erfahrungen, gemeinsam mit den Regierungen auf eine grössere Anzahl von Menschen, Dörfern und Regionen auszudehnen. Die von UNICEF Schweiz und Liechtenstein finanzierten Programme werden von den UNICEF Mitarbeitenden gemeinsam mit Vertretern/-innen von Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen vor Ort entwickelt und umgesetzt. UNICEF Schweiz und Liechtenstein besucht die Programme regelmässig und erhält detaillierte Finanzberichte.